Die Entstehung des Cheerleader Sports in Mohsdorf beginnt schon im Jahre 1993. Zum damaligen Zeitpunkt bestand im Verein, neben drei weiteren Trainingsgruppen, die Abteilung Pop – eine Abteilung, in der sich Frauen aller Altersgruppen dem Aerobic- und Gesundheitssport widmen konnten.

Da man schon damals großen Gefallen am synchronen Tanzen zu flotter Musik fand, entwickelte sich aus einer Faschingsidee im Februar 1993 der Gedanke, beim nächsten Vereinssportfest eine kleine Tanzvorführung zu geben. Dies sollte jedoch nicht einfach so geschehen, sondern, inspiriert von den aus Amerika bekannten Cheerleadern, mit Verwendung von PomPons. Doch es war gar nicht so einfach diese Idee zu verwirklichen und auf die Schnelle Original-Pompons zu organisieren. So beschloss man damals selbst welche zu bauen. Etliche Blätter Seidenpapier, eine Schneidemaschine und viele fleißige Hände brachten letztlich den Erfolg. – 10 Paar knuffelige weiße Pompons entstanden und waren bereit für den Auftritt.

In einheitlichem Outfit, mit den benannten Pompons und einem tollen Tanz brachte man die Besucher des Sportfestes zum Staunen und war von da an als ein fester Programmpunkt des Festes engagiert.

Weitere kleine Auftritte im Ort ließen den Bekanntheitsgrad der Abteilung Pop steigen und das Training erfreute sich immer größerer Beliebtheit. In Spitzenzeiten trainierten circa 35 Frauen und Mädchen gemeinsam, einerseits um etwas für die körperliche Fitness zu tun, andererseits aber auch für bevorstehende Auftritte. Nach und nach wuchs der Wunsch, besonders im Kreise der jüngeren Mädels, nach einer eigenen Trainingszeit und dem Aufbau eines eigenen Cheerleadersquads.

Am 26. Mai 2000 war es dann soweit. Erstmals trafen sich am Cheerleading interessierte Mädchen zum gemeinsamen Training. Der Grundstein für das heutige Team war damit gelegt.

Seit 2002 präsentiert sich das Team unter dem Namen „Dancing Leaves“.

Im Jahr 2004 nutzte man die Premiere der sächsischen Cheerleadingmeisterschaften und nahm erstmals an einer Meisterschaft teil und belegte dort in der Kategorie Junior Cheer den 7.Platz.